Vielen Dank, dass Sie meine Seite besuchen und sich für mein Buch interessieren. Ich würde mich sehr über Ihren Beitrag freuen. Ihre Meinung ist mir wichtig und ermöglicht es mir, mehr über meine Leser, Gleichgesinnte, Interessierte, Menschen mit ähnlichen Lebensmodellen kurz spannenden Menschen im Allgemeinen zu erfahren.

Lassen Sie es mich mit den Worten der US-amerikanischen Schritstellerin, Professorin und Menschenrechtlerin sowie führenden Persönlichkeit der Emanzipationsbewegung der Afroamerikanerinnen, May Angelou, sagen: „Love recognizes no barriers. It jumps hurdles, leaps fences and penetrates walls to arrive to its destination full of hope.“

14 Kommentare
  1. Kira sagte:

    Meine Liebe, ganz viele Erinnerungen kommen beim Lesen des Buchauszug hoch. Wir alle haben mitgelebt und mitgebangt. Von ganzem Herzen wünsche ich Dir viel Erfolg mit dem Buch. Eine wunderbare Freundschaft ist damit verbunden. Ich umarme Dich. Bis ganz bald. Kira

    Antworten
  2. Madlaina sagte:

    Liebe Amina, liebe Kira,

    Ich danke Euch für Eure lieben Worte und Eure Freundschaft, die mir viel bedeuten. Das eigene Buch in Händen zu halten, ist ein unglaubliches und wunderbares Gefühl. Ich bin sehr glücklich.

    Bis ganz bald
    Madlaina

    Antworten
  3. Madlaina sagte:

    Wir leben ein Leben zwischen den Welten

    Gedicht von Madlaina Brogt Salah Eldin

    Unsere Männer aus aller Welt – aus 1001 Nacht
    Sind auch nur aus Blut und Wasser gemacht.
    Manchmal ist es einfach nur schön
    Mit ihnen zusammen zu leben
    Manchmal ist es als streift uns ein Fön
    Wenn wir statt nehmen nur geben.
    Es ist so wie in jeder Beziehung auf dieser Welt
    Es braucht Liebe, Verständnis und hapert am Geld
    Es ist viel Arbeit, Mühe und manchmal auch Frust
    Aber es ist auch Liebe, Vertrauen, Erotik und Lust
    Die uns trotz allem zusammenhält
    Und uns öffnet die Augen für diese Welt.

    Wir leben ein Leben zwischen den Welten
    Ein Leben das sehr oft und gar nicht selten
    Angereichert ist mit ganz viel Wissen und auch mit Mut
    Denn wer bereit ist und so eine Reise tut
    Lässt sich ein auf eine vollkommen andere Welt
    Und wird dafür belohnt mit weit wertvollerem als Geld.
    Wir sind alles Brüder und Schwestern auf diesem Erdenrund
    Uns zu trennen, zu verurteilen – fehlt jeder Grund.
    Wir sind alle gewachsen aus einem einzigen Stamm
    Sind alles Menschenkinder egal welcher Farbe
    In Bayern würde man sagen: wir gehören Zamm
    Aber geschlagen wird gerne in die eine alte Kerbe.

    Wir leben ein Leben zwischen den Welten
    Wer will uns Eigensinn vergelten
    Denn den braucht es für so einen Weg
    Der oftmals keine Brücke sondern nur ein Steg
    Zwischen Scheitern und Glück, zwischen Hoffen und Bangen
    Zwischen Wollen, Müssen, Glauben und Verlangen.
    Ein Weg der oft steinig, aber meistens auch schön
    Die Blumen sind farbiger, das Grass grüner als grün
    Mit anderen Augen lernen wir die Welt zu betrachten
    Wir besiegen den Starrsinn und stehen über dem Verachten
    Wir lernen anzunehmen, verstehen und lernen
    Wir greiffen nach der Liebe und nicht nach den Sternen.

    Antworten
  4. Christiana sagte:

    Liebe Madlaina
    ich habe dein Buch verschlungen. Es ist einzigartig, genial, unglaublich gut recherchiert und spannend geschrieben. Ich bin tief beeindruckt. Du hast alles hineingepackt, was zu diesem Thema gehört. Ich würde mir wünschen, dass dein Buch als Pflichtlektüre in den Schulen gelesen würde. Es beinhaltet so viel Wertvolles, das junge Leute ein Leben lang begleiten könnte.
    Ganz liebe Grüsse, Christiana

    Antworten
  5. Madlaina sagte:

    Liebe Christiana

    Vielen Dank für Deinen wunderbaren Feedback. Deine Worte freuen mich sehr. Ich hoffe inständig, dass ich mit diesem Buch dazu beitragen kann, dass wir ein wenig differenzierter über „Andere“ denken und uns diesen vermeintlich Fremden ein wenig annähern können. Es überwiegen die Gemeinsamkeiten bei weitem und diese gilt es herauszustreichen. Über die Unterschiede wird seit vielen Jahren schon zur Genüge geschrieben.
    Ganz liebe Grüsse Madlaina

    Antworten
  6. Kirsten sagte:

    Liebe Madlaina,
    das war eine wunderbare Lesung gestern.
    Neben den spannenden Inhalten Deines Buches macht es vor allen Dinge auch Freunde, zu sehen, mit welcher Begeisterung und welchem Engagement Du Dich diesem Thema verschrieben hast.
    Wir wünschen Dir weiterhin ganz viel Erfolg!
    Liebe Grüsse, Kirsten

    Antworten
  7. Lea sagte:

    Liebe Madlaina
    Dein Buch ist sehr spannend und interessant und zudem auch enorm wertvoll für unsere Gesellschaft, meiner Meinung nach und ich habe es innerhalb von 2 Tagen durchgelesen.
    Seit 2 Jahren bin ich mit einem Ägypter liiert, er ist die „Liebe meines Lebens“. Kein anderer zuvor hat mir diese Aufmerksamkeit und Liebe gezeigt wie Mohamed und mir durch seine Lebenserfahrung und seinem Hintergrund und Herkunft soviel Neues und Spannendes mitgegeben. Die arabische Kultur ist extrem spannend und schön und fasziniert mich deshalb auch vorallem, da wir hier, wie du auch sagst, in sehr vielen Vorurteilen leben und leider viele Menschen hier durch ihre Ignoranz und Unwissen nur Negatives sehen (möchten).
    Was ich eigentlich sagen möchte – gratulation für dein Buch!! 🙂 sowas kann unsere Gesellschaft wirklich immer gebrauchen und ich hoffe, dass dein Buch ganz viele (richtige) Leser findet!!
    Liebe Grüsse
    Lea

    Antworten
  8. Madlaina sagte:

    Liebe Lea

    Vielen Dank für Deine lieben Worte, die mir viel bedeuten.

    Ignoranz und Verallgemeinerung sind schlechte Berater. Leider sind sie oftmals vorzufinden – überall auf der Welt, denn sie machen komplexe Probleme scheinbar einfach….aber eben, nur scheinbar.

    Gerade was zur Zeit in Ägypten geschieht – ist wieder einmal mehr ein Beweis, wie viel komplexer die politischen und gesellschaftlichen Probleme in diesen Ländern sind. Vor unseren Augen werden Jugendliche erschossen und das auf offener Strasse. Jugendliche, die für das einfache Recht ihrer Meinungsäusserung auf die Strasse gehen. 12000 Zivilisten wurden in den letzten Monaten, seit Februar 2011 und seit der Übernahme der Macht durch die Militärs, durch Militärgerichte und ohne jegliche zivile Gerichtsbarkeit abgeurteilt. Es verschwinden Menschen und zwar Tausende, die dem Regime nicht in den Kram passen und unsere Presse hat nichts anderes zu berichten, als die Islamophobie anzutreiben.

    Die arabische Auffassung von Demokratie muss nicht unserer entsprechen. Wir haben unseren Weg gemacht – diese Länder werden ihren gehen und es ist unsere Pflicht als Demokraten, als Menschen mit einer humanistischen Vergangenheit und dessen Idealen, sie auf diesem Weg zu unterstützen und nicht daran zu hindern.

    Vielen Dank Euch allen, dass Ihr nicht einfach nur einer anderen Art der Propaganda glaubt, sondern das ganze Bild seht.

    Madlaina

    Antworten
  9. Meike sagte:

    sooo.. hab das Buch jetzt schon länger durch aber bin irgendwie nicht dazu gekommen mal das Feedback abzugeben 😉

    Ich finde du hast das richtig richtig gut geschrieben!
    Hab viel dazu gelernt – ich finde gut dass du auch auf geschichtliche Hintergründe eingegangen bist.
    mein Mann liest es jetzt auch schon 🙂

    lg grüße meike (aus dem zweiweltenliebe forum)

    Antworten
  10. Sandra sagte:

    Hallo,

    auf meiner Reise durchs www bin ich auf Eurer Seite gelandet und möchte Euch liebe Grüße hier lassen.

    Ich würde mich auch sehr über einen Besuch von Euch freuen.

    Gerne könnt Ihr eure Seite auch in unserer Topliste eintragen.

    LG Sandra von den Orientblueten

    Antworten
  11. Christoph Zeckai sagte:

    Liebe Madlaina,
    wir gratulieren Dir zu Deinem Buch.
    Als wir vor vielen, vielen Jahren in Zernez die kleine Madlaina kennenlernten,
    hätten wir nicht gedacht, Dich im Internet wiederzufinden.
    Mit verwandtschaftlichen Grüßen
    Erika und Christoph Zeckai.
    Deine Großmutter Grete ist die Schwester meiner Mutter. Christoph

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Angelina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

22 − = 19